Touristische Gemeinschaft der Gemeinde Mljet

Österreichische Straße

Mit dem Untergang der Dubrovnik Republik wurde Mljet mit dem Rest Kroatiens Teil des österreichischen - ungarischen Reiches, unter der direkten Autorität der Regierung in Wien. Ihre Dichtung hat die Monarchie in allen Aspekten des Lebens auf der Insel gelassen, zunächst durch die Entwicklung der Infrastruktur und bewusste Politik der nachhaltigen Entwicklung.

Es ist eine bekannte Tatsache, dass in dem späten 19. Jahrhundert der Wiener Hof war sehr nah der Entscheidung die Bevölkerung der Insel Mljet umzuziehen wegen zwei scheinbar unüberwindbaren Hindernisse, häufige Erdbeben und Erschütterungen, und der großen Zahl von Giftschlangen, die eine permanente Gefahr der Bevölkerung gebracht haben. Allerdings hat die Insel dank Baron Schilling und dank der Entscheidung aus dem Jahr 1910 von dem Ministerium für Landwirtschaft in Wien um nach Mljet die indischen Tierchen Mungos zu bringen, bewohnt geblieben. Die Tierchen haben die Insel Mljet, die einmal als "Schlangeninsel" bekannt wurde, in einen Ort, wo viele Touristen in jeden Strahl der göttlichen Natur genießen, verwandelt.  

Wenn entschlossen wurde dass die Siedlung Sobre der Haupthafen der Insel Mljet wird, und wenn die ständigen Schiffsverbindungen mit Triest, Kotor und Dubrovnik eingeführt wurden, war es notwendig eine breite Straße bis zum administrativen und wirtschaftlichen Zentrum Babino Polje zu bauen. Die Straße war insgesamt bis 6 km lang und durchschnittlich 2,5 m breit. Mit der Durchbrechung von heutiger gepflasterten Straße, die alte Wegstrecke von Žukovac bis Sobre ist aufgrund unzugänglichen und steilen Gelände als ein Fußweg in seiner ursprünglichen Form geblieben. Dieser unberührte Teil des Österreichischen Weges, etwa 850 Meter lang, so blieb als ein Symbol der Zeit, die von der Geschicklichkeit und Ausdauer der damaligen Bauer zeugt.

Ein zusätzlicher interessanter Aspekt dieses Weges ist die Existenz der Hügel am südlichen Ende, wo die Flagge der österreichischen - ungarischen Republik angezeigt wurde. Zu Gunsten von der Tatsache, dass der Ort, an dem die nationalen Symbolen eingerichtet wurden, sorgfältig ausgewählt war, spricht die Sichtbarkeit der Flagge auf beiden Seiten des Meeres, d.h. die Flagge war zu sehen von dem Kanal Mljet und von dem offenen südlichen Meer.

The Mljet Tourist Board traditionally organises an Easter Events. Program...
We are continuing our Eco Art Festival. Here are the new dates for workshops;
TURISTIČKA ZAJEDNICA OPĆINE MLJET
Ulica: Zabrježe 2
HR – 20225 Babino Polje
Tel. +385 20 746025 +385 20 744186, Fax. +385 20 746 022
e-mail: tz.mljet@du.t-com.hr
web: www.mljet.hr