Touristische Gemeinschaft der Gemeinde Mljet

Geschichte

Die ersten Bewohner der Insel Mljet waren die Illyrer aus dem Stamm Ardiaei, die über den Hafen Prapratno auf die Halbinsel Peljesac vor 4000 Jahren nach Mljet kamen. Der erste Kontakt mit der Insel Mljet hatten sie in Häfen Sobra und Okuklje, die die nächste der Halbinsel Pelješac waren, aber sie kamen auch in Kontakt mit den Häfen Polača und Kozarica. Wenn sie zu einer voll bewaldeten Insel kamen, sie haben langsam an den Trinkwasserquellen und entlang der Ränder der Täler der Insel angesiedelt. Sie lebten in kleinen Häusern aus Trockenmauern gebaut, die mit dem Maquis und Tannenzweigen bedeckt waren. Sie beschäftigten sich mit der Viehzucht, vor allem von den Ziegen und Schafen, und mit dem Jagd und Fischerei. 

alt alt alt   alt

Die ersten historischen Aufzeichnungen der Insel Mljet sind mit den griechischen Seeleuten verbunden, die, wenn sie nach ihren Kolonien auf die Insel Korčula, Vis und Hvar segelten, sicher durch den Kanal von Mljet fuhren und in die Mljet Buchten sich beim starken Südwind in Sicherheit brachten. Außer bei schlechtem Wetter wurden sich die Griechen zu den Buchten Sobra und Polača wegen Trinkwasserquellen, die neben der Meerküste waren, in Sicherheit gebracht. Die materiellen Nachweise, dass die Griechen auf der Insel Mljet waren, gibt es nicht, so kann man beschließen, dass die Griechen nicht einmal die Insel bewohnten, aber haben es für die Erholung und als Schutz vom schlechten Wetter genutzt. Der Beweis dafür sind die Unterwasserfundorte der griechischen Amphoren in den heutigen Häfen Okuklje, Sobra und Polača, die sind das Ergebnis des schlechten Wetters oder der Piratenangriffen.

Mljet kam unter der Herrschaft der Römer im 167 v. Chr., wenn Ardidean Herrscher Genthios den Krieg gegen Rom begann, und in dem Krieg besiegt wurde. Zu dieser Zeit eroberten die Römer das Gebiet von heutigem Albanien. Die römische Herrschaft auf Mljet war nominal, weil die Illyrer noch den Seeraub im Kanal von Mljet begingen. Die ersten konkreten Informationen über Mljet fanden wir bei dem römischen Schriftsteller Appian, der die Kriege des Kaisers Augustus mit der lokalen Bevölkerung auf der Insel Mljet beschrieb. Appian in seinem Werk De rebus Illyricis nannte wie Augustus die illyrische Stadt Melitus im 35. vor Christus, aufgrund der häufigen Piratenangriffe auf römischen Schiffe, zerstörte. Mit der Unterwerfung der lokalen Bevölkerung, die Römer begannen in der Bucht Polače während des 3. Jahrhunderts einen prächtigen Palast zu bauen, wo der Sitz des römischen Statthalters von diesem Besitz war. Der Palast hatte eine Verteidigungsfunktion, wovon zwei starken Türmen an seinen Enden zeugen. Neben dem Palast wurden im Laufe der Zeit zwei frühchristlichen Basiliken und Thermen gebaut, was anzeigt, dass in dem Palast, mit Ausnahme des Statthalters, lebte auch der Klerus, und es sagt uns, dass Polače zu dieser Zeit lebte und funktionierte als eine spätantike und frühmittelalterliche Stadt.

Die Menschen aus Neretva sowie die Illyrer kamen auf Mljet gegenüber der Halbinsel Pelješac, und sie bauten ihr Dorf (die erste slawische Siedlung auf der Insel Mljet) über die Stadt Maranovici und nannten es Vrhmljeće.

Im 12. Jahrhundert wurden die Benediktiner, mit dem Sitz im Kloster auf der Insel von hl. Maria, die Herren der ganzen Insel Mljet und in einer sehr kurzen Zeit haben sie ihre feudale Macht auf der Insel versichert. Die Benediktiner erzeugten selbst alles was sie zum Essen brauchten, und der lokalen Bevölkerung zeigten sie, wie eine bestimmte Kultur wachsen konnte, was die Landwirtschaft auf der Insel erheblich verbesserte. Neben der Wirtschaft, spielten Benediktinermönche eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von den Schreibkenntnissen. Es wird angenommen, dass die Bibliothek des Klosters auf Mljet zu den zehn größten Benediktiner-Abteien in Dalmatien gehörte. Mit der Zeit wurden die Benediktiner die kirchlichen und zivilen Behörden auf der Insel. Mit besonderer Urkunde "Mljet Statut", die in Dubrovnik am 24. September 1345 veröffentlicht wurde, das Kloster befreite alle Inselbewohner aller Beiträge und Dienste an der Abtei.

Nach der Verabschiedung des Statutes von Mljet im 1345 und nach der Befreiung der Inselbewohner der Leibeigenschaft, begann Dubrovnik langsam die Vorbereitung so schnell wie möglich, um ihre Herrschaft auf Mljet zu etablieren. Am 15. November 1410, der Große Rat erlässt Vorschriften über Mljet, womit Mljet definitiv ein Teil der Republik Dubrovnik bekam. Mljet wurde unter der Herrschaft von Dubrovnik bis zur Abschaffung der Republik im Jahr 1808 geblieben.

The Mljet Tourist Board traditionally organises an Easter Events. Program...
We are continuing our Eco Art Festival. Here are the new dates for workshops;
TURISTIČKA ZAJEDNICA OPĆINE MLJET
Ulica: Zabrježe 2
HR – 20225 Babino Polje
Tel. +385 20 746025 +385 20 744186, Fax. +385 20 746 022
e-mail: tz.mljet@du.t-com.hr
web: www.mljet.hr